BJV online

Journalismus heute – Journalistengenerationen im Gespräch

Öffentliche Diskussions-Veranstaltung in der Junior Uni in Wuppertal zum Thema

Journalismus heute
Journalistengenerationen im Gespräch

am Mittwoch,
den 30. Oktober 2019,
16.00 Uhr

in der Junior Uni, Am Brögel 31, 42283 Wuppertal
(Nähe Schwebebahnhaltestelle Loher Brücke/Junior Uni)

„Jeder hat das Recht, …. sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.“ So heißt es im Artikel 5 des Grundgesetzes. Das bedeutet, Journalisten sind für die Demokratie unverzichtbar und tragen eine besondere Verantwortung bei der Meinungsbildung.

Einerseits gilt es, die aus dieser Verantwortung sich ergebenden Werte wie Wahrhaftigkeit und Orientierung an Fakten zu bewahren. Andererseits stehen Journalistinnen und Journalisten vor neuen Herausforderungen durch Digitalisierung und neue Organisationsformen im Journalisten-Beruf.

Im Bergischen Land haben zwei Männer in besonderem Maße zum Bild des Journalismus beigetragen:

Prof. Ernst Andreas Ziegler (60 Jahre Mitglied im Deutschen Journalistenverband), zunächst Zeitungsjournalist, dann über 30 Jahre Presseamtsleiter Wuppertal.

Michael Kroemer (50 Jahre Mitglied im Deutschen Journalistenverband), zunächst Zeitungsjournalist, dann 35 Jahre Pressesprecher der Bergischen Universität. Außerdem war er Landesvorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes. Er ist Ehrenmitglied sowohl des Landes-DJV, als auch des Bundes-DJV.

Beide sind heute sozial, bildungs- und medienpolitisch engagiert. Was liegt näher, als sie mit jungen Journalisten zu konfrontieren?

Kommentare sind deaktiviert.